Welches SAFe® Training ist das Richtige für mich?

Mit dem großen Erfolg und der großen Verbreitung des Scaled Agile Frameworks (SAFe®) in Deutschland und Europa gibt es mittlerweile 13 unterschiedliche offizielle Trainings des Framework-Anbieters Scaled Agile Inc. Dabei ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Deshalb möchten wir dir dabei helfen herauszufinden, welches  SAFe® Training das Richtige für dich ist.

Zunächst zu unterscheiden sind sog. Basis- und Fortgeschrittenen Trainings. Für die Fortgeschrittenen Trainings ist zwingend die vorherige Teilnahme an einem SAFe® Basis Training notwendig, da fortgeschrittene Trainings grundsätzliche Begriffe und Strukturen des Scaled Agile Frameworks nicht mehr erklären, sondern vielmehr spezielle Themen vertiefen.

Die universellste SAFe® Schulung, in welchem du einen kompletten Überblick über das Framework bekommst, ist das 2-tägige „Leading SAFe®“, welches alle wesentliche Artefakte, Rollen und Meetings in SAFe® über alle 4 möglichen Ebenen, erklärt. Dieses Training kann auch von allen SAFe® Rollen auf Team- und Programm-Ebene besucht werden, wenn beispielsweise gerade keine rollen-spezifischen Schulungen angeboten werden oder man sich unsicher ist, welches SAFe® Training am besten passt.

Um einen sog. „Agile Release Train“ erfolgreich zu starten, ist die Ausbildung von Scrum Mastern und Product Ownern bzw. Product Managern notwendig. Genau hierfür sind die Schulungen „SAFe® Scrum Master“ und „SAFe® Product Owner/Product Manager“ konzipiert. Bereits vorhandene Scrum oder Kanban-Kenntnisse helfen sehr beim Verständnis dieser nicht trivialen SAFe® Themen.

Steht man dann kurz vor dem ersten PI Planning, einem großen Event in dem alle Mitglieder eines Agile Release Trains gemeinsam eine agile Planung für die nächsten 3 Monate erzeugen, ist das „SAFe® for Teams“ Training als Wissensvermittlung für alle beteiligten Teammitglieder ideal. Dieses Training wird oftmals in einem Großgruppen-Setting mit 2-3 Trainern und 100 Personen durchgeführt. Es kann aber auch iterativ in kleinere Trainings mit jeweils weniger Teilnehmern pro Termin aufgeteilt werden. Gemäß dem SAFe® Motto "Train Everyone - Launch Trains" ist die Durchführung dieses Trainings aller Beteiligten vor dem ersten PIPE unbedingt empfohlen.

Eine Schulung, die nach einem ersten PI-Planning Unternehmen hilft die „Time-to-Market“ signifikant zu beschleunigen, ist das "SAFe® DevOps Training", in welchem aktuelle Wertströme im Unternehmen angeschaut und verbessert werden. Daher ist dieses Training auch nicht unbedingt einer speziellen Ebene in SAFe® zuzuordnen, sondern eher generalistisch zu betrachten.

Soviel zu den Basis- d.h. wissensvermittelnden Schulungen. Kommen wir nun zu den Fortgeschrittenenschulungen (die den größten Teil des Angebots ausmachen) und für die mindestens eine der zuvor genannten Basisschulungen und einige Monate praktische SAFe® Anwendung notwendig sind.

Eine große Herausforderung in SAFe® ist die Rolle der SAFe® Architekten, da diese neben technischen Kenntnissen, viel Kommunikation und Geschäftsverständnis benötigen, um als SAFe® Triaden auf den verschiedenen Ebenen gute Ergebnisse zu schaffen (hierzu gibt es auch einen Blogartikel) - genau dieses notwendige Wissen hierzu wird im 3-tägigen Advanced Training "SAFe® for Architects" vermittelt.

Ein weiteres großes, wenn nicht sogar das größte, Thema der SAFe® Transformation ist der Mindset-Wechsel, weg vom "Projekt- und Portfoliodenken" zu einem wert-orientierten Lean Portfolio-Fluss. Wie das funktioniert erfährst du im 3-tägigen "SAFe® Lean Portfolio Management" Kurs. Dieser eignet sich für Top-Manager, Budget-Entscheider und Portfolio- sowie Programm-Manager, bei mehreren ARTs im Unternehmen.

Kommen wir nun zu eine der zentralen Rolle in SAFe®, die über Erfolg und Effektivität - der Herzstücke von SAFe® - den sog. ARTs entscheidet. Das ist der Release Train Engineer (RTE) bzw. Solution Train Engineer (STE). Hat ein solcher seine erste Praxis im Rahmen mehrerer PI-Plannings gesammelt, ist das Fortgeschrittenen Training "SAFe® Release Train Engineer" der nächste Schritt. Hier geht es darum spezielle Techniken und das "Lean Agile Mindset", welches SAFe® zugrunde liegt, zu manifestieren und den RTE als Coach des ARTs zu enablen.

Ein neues Trainingsprodukt, das mit dem Release von SAFe® 5.0 erschienen ist, ist das "SAFe® Advanced Product und Solution Management Training". Hier dreht sich alles darum Product- und Solution Manager zu befähigen, Kundengruppen, ihre Wünsche und Bedürfnisse zu verstehen und diese in Produkten umzusetzen. Dies ist eine neue Thematik, die vorher im Framework nicht zur Sprache kam. Im Rahmen des APSM Trainings werden daher viele neue Praktiken eingeführt, wie der Design Thinking Ansatz sowie Persona Definition und Empathy Maps.

Um eine gute technische Qualität der Produkte von SAFe® Teams zu gewährleisten, wird oft auf das Kürzel "XP" (steht für eXtreme Programming) im SAFe® Big Picture verwiesen. Wer diese Konzepte besser verstehen und die praktische Umsetzung von "modernen Software-Engineering-Techniken" lernen möchte, der sollte das 3-tägige "SAFe® Agile Software Engineering Advanced Training" besuchen, was sich vor allem an SAFe® Architekten und erfahrene SAFe® Teammitglieder wendet.

SAFe® Scrum Master, die ihre agilen Teams schon seit 1-2 Jahren begleiten, können wir das "SAFe® Advanced Scrum Master" Training ans Herz legen, welches viel Hilfestellung bietet, um die Prozesse auf Team-Ebene noch besser zu machen. Dieser Kurs ist aber nicht nur für Scrum Master auf Team-Ebene, sondern auch für die SAFe® "Super Scrum Master" Release Train Engineer und Solution Train Engineer geeignet.

Das umfangreichste Training ist die "Implementing SAFe®" Klasse, die Teilnehmer zu sogenannten SAFe® Program Consultant (SPC) befähigt. SPCs sind die internen Coaches und Facilitoren von großen SAFe® Implementierung, mit mehreren hundert Teams bzw. tausenden Entwicklern. Dieser Kurs ist zeitlich und inhaltlich extrem herausfordernd, weshalb ein SAFe® Basis-Training im Vorfeld, z.B. die Teilnahme an einem "Leading SAFe®" unbedingt zu empfehlen ist.

Aufgrund der Komplexität, die die Anwendung von SAFe® in großen Organisationen (sog. "Enterprises") mit sich bringt, ist eine solide Ausbildung durch den Besuch eines oder mehrerer Trainings, durch alle in einer SAFe® Transformation beteiligten Mitarbeiter, empfohlen. Danach sollten sich Organisationen zunächst durch externe SAFe® Coaches begleiten lassen, bevor genug SPCs ausgebildet sind und diese über die notwendige Erfahrung verfügen.

Wir hoffen, dass diese Informationen euch bei der Wahl des passenden SAFe® Trainings behilflich sind. Außerdem haben wir unten eine Übersicht über alle aktuell verfügbaren SAFe® Trainings angefügt. Jedes dieser Trainings wird von uns als öffentliche Training oder Inhouse beim Kunden in deutscher und englischer Sprache angeboten. Termine findest du hier.

TrainingLevelFokus auf folgende SAFe® EbenenZielstellung des Trainings
Leading SAFe® 
(2 Tage)
Basis Alle EbenenSAFe®  Grundlagen vermitteln, Überblick geben
SAFe® PO/PM
(2 Tage)
BasisProgramm-/Team-EbeneArbeitsweisen eines PO/PM in SAFe® vermitteln
SAFe® Scrum Master 
(2 Tage)
BasisProgramm-/Team-EbeneArbeitsweisen eines Scrum Masters in SAFe® vermitteln
SAFe® für Teams
(2 Tage)
BasisTeam-EbeneArbeitsweise der Teams in SAFe® vermitteln
SAFe® DevOps 
(2 Tage)
Basis/FortgeschrittenAlle EbenenWertfluss im Unternehmen auffinden und modulieren
SAFe® LPM
(3 Tage)
FortgeschrittenPortfolio-EbeneLean Portfolio Management aufbauen und etablieren

 SAFe® for Architects 
(3 Tage)

FortgeschrittenPortfolio/Solution/Programm EbeneArbeitsweisen der SAFe® Rolle "Architect" vermitteln
SAFe®  RTE
(3 Tage)
FortgeschrittenProgramm-EbeneFortgeschrittene Arbeitsweisen der Rolle RTE/STE vermitteln
SAFe® APSM
(3 Tage)
FortgeschrittenProgramm/Large Solution-EbeneFortgeschrittene Arbeitsweisen der Rolle Product Manager/Product Owner vermitteln
SAFe® ASE
(3Tage)
FortgeschrittenProgramm/Team-EbeneSoftware-Engineering Techniken für Architekten und Teams erlernen
SAFe® Advanced Scrum Master
(2 Tage)
FortgeschrittenTeam-EbeneFortgeschrittene Techniken für SAFe® Scrum Master
Implementing SAFe®
(4 Tage)
FortgeschrittenAlle EbenenAusbildung von SPCs für SAFe®  Unternehmenstransformationen

 

Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben